Mallorca 2011

Ankunft in Santa Ponca - 09.02.2011

Als der Sängerkreis Rhein-Erft, zu dessen Mitgliedern auch unser Akkordeon-Orchester zählt, uns über eine in 2011 stattfindende Konzert- und Erlebnisreise informierte, zögerten wir nicht lange. Schon im Herbst 2010 stellten wir uns ein Repertoire, größtenteils Unterhaltungsmusik, zusammen und stimmten uns mit zusätzlichen Proben auf die Konzerte in Paguera ein. Am Mittwoch, 9.2.2011 traten dann 27 Personen unseres Vereins, die Reise "Mallorca zur Mandelblüte" an. Nach und nach checkten wir im Hotel Punta del Mar ein und ließen auf der Sonnenterrasse die phantastische Aussicht auf uns wirken. Nach einem Begrüßungsdrink in der Hotelbar hatten wir den Rest des Tages Zeit zur freien Verfügung. Diese nutzten die meisten zu einer Erkundung der Umgebung von Santa Ponca u.a. 

Stadtbesichtigung Palma - 10.02.2011

An diesem Tag stand eine Exkursion in die Hauptstadt Mallorcas auf dem Programm. Insgesamt fünf Busse brachten die 260 Musikanten ans Ziel, wo wir dann gruppenweise die Stadt erkundeten. Unser Reisebegleiter Josef zeigte uns bei diesem Rundgang die größte Markthalle der Insel, das Rathaus, verspielte Jugendstilbauten geprägt von bekannten Architekten u.a. sehenswerte Stationen und wir erfuhren viel Wissenswertes über die Geschichte des Landes und der Stadt. Wir schlängelten uns durch die engen Gassen der Fußgängerzonen, bis wir schließlich wieder den Ausgangspunkt erreichten und die imposante Kathedrale La Seu betrachten konnten.

Feurige Flamencotänzerinnen mit Kastagnetten versüßten uns bei spanischer Musik den Abend in der Hotelbar.

Ausflug nach Valdemossa - 11.02.2011

Nach dem Frühstück startete die Buskolonne Richtung Westen. Entlang der Küstenstraße, vorbei an Paguera, Andratx, Sant Elm, Estellencs genossen wir diese landschaftlich beeindruckende Tour durch das grüne fruchtbare Tal. Im Dorf Valdemossa legten wir nach der kurvenreichen Fahrt einen Zwischenstopp ein.

Der Besuch lohnte sich schon allein wegen der schönen mittelalterlichen Architektur und dem malerischen Flair des Ortes.


Auf der Rückfahrt konnten wir Flora und Fauna der Insel nochmal auf uns wirken lassen, vor allen Dingen die vielen Mandelbäume in voller Blüte.

Musik verbindet! - 12.02.2011

Nicht nur das traumhaft sonnige Wetter trug zu einem Stimmungshoch aller Orchestermitglieder bei. Nein, natürlich auch die beiden spontanen Proben am Donnerstag und Samstag erhöhten den Spaßfaktor ungemein, zumal die nachmittagliche Einstimmung in einer Strandlokalität schon bald ihre Wirkung entfaltete.

Die ausgelassene Stimmung "gewisser" Musikanten war recht ansteckend und ließ das Gute-Laune-Barometer aller Akkordeonspieler samt Dirigent in den dortigen Vorproben ganz nach oben klettern. Selbst schwierigste Passagen gelangen so gut wie nie zuvor! Nur die Dynamik hatte der Dirigent nicht mehr unter Kontrolle - alles fff!

Musikalische Höhepunkte bildeten dennoch unsere beiden gemeinschaftlichen Konzerte am Freitag und Samstag mit dem Frauenchor Ludwigslust, einem Männerchor und dem Polizeichor Schwerin im Auditorium von Paguera, bei denen wir uns mit einem bunt gemischten Programm präsentierten. Auf das durchweg positive Feedback folgte prompt eine Einladung nach Schwerin.

Sonntagsmesse - 13.02.2011

Selbstverständlich hatten wir auch einige Kirchenstücke im Gepäck im Hinblick auf die Mitgestaltung einer Sonntagsmesse in Palma. Eigens für diese Reise hatten wir uns in letzter Sekunde noch ein neues Outfit zugelegt.          

Der Gottesdienst fand in der weißen Strandkirche "San Fernando" in Palma statt. Der Pastor freute sich über die musikalische Unterstützung und hieß uns jederzeit Willkommen. Die Zuhörer applaudierten nach der Messe...

Ein weiteres Highlight dieses Tages war der anschließende Besuch des Wahrzeichens der Inselhauptstadt, der Kathedrale La Seu in Palma, in der sich nun auch die Chöre präsentierten.

Abends gaben wir ein letztes Konzert in der Bar des Hotels S 'Olivera in Paguera.

Freizeit - 14.02.2011

Der letzte Tag stand ganz zu unserer freien Verfügung. Aufgrund des angekündigten schlechten Wetters wurde kein Ausflug mehr organisiert.

Daher nutzten einige den Morgen für Gesellschaftsspiele, wenn es mal nicht regnete, für kurze Spaziergänge oder ein letztes gemeinsames Mittagessen. Nachmittags verbrachten viele die restliche verbleibende Zeit in Palma oder Santa Ponca.
Abends trafen wir uns noch einmal alle zum Ausklang in der Hotelbar und lauschten dem Programm "Tango und mehr".

Abreise - 15.02.2011

Am Dienstag wurden wir bereits kurz nach dem Frühstück am Hotel abgeholt. Nachdem wir am Flughafen in Palma eingecheckt hatten, verblieb uns noch ein bisschen Zeit, um Einkäufe zu tätigen oder einen Kaffee zu trinken.

Gegen Mittag landeten wir in Düsseldorf und wurden per Bustransfer zurückgebracht.

Um 15:30 Uhr befanden wir uns wieder alle in Hürth-Gleuel.

Manche konnten allerdings gar kein Ende finden - ein Teil der Spieler hatte noch zwei Tage Verlängerung gebucht!